2017 Infos

15. August 2017 – Flurbereinigung Vorläufige Anordnung Nr. 3 (Besitzentzug)
Die Flurneuordnungsbehörde hat den Besitzentzug im Bereich Eutingen-Igelsbach und Niefern-Vorort für die in den Karten dargestellten Flächen zum 04. Oktober 2017 verfügt und öffentlich bekannt gemacht. Die Unterlagen liegen bis zum 14. September 2017 in den Rathäusern in Eutingen, Kieselbronn und Niefern während der ortsüblichen Öffnungszeiten aus. Gleichzeitig werden damit die die Geldentschädigungen für wesentliche Grundstücksbestandteile sowie die Aufwuchs- und Nutzungsentschädigungen formell festgestellt. Die Unterlagen können unter www.lgl-bw.de/4110 eingesehen werden.

10. Juli 2017 – Öffentliche Informationsveranstaltung
Das Regierungspräsidium hat vor 250 Zuhöreren im Ameliussaal in Niefern den Bauablaufplan und den Bauzeitenplan präsentiert.
Danach wird zunächst bis Dezember 2018 der Ersatzneubau der Eisenbahnbrücke erfolgen. Parallel dazu wird im Sommer 2018 die Gasleitung am “Igelsbach” verlegt. Ab 2019 könnte dann der eigentliche Bau der Autobahn  erfolgen.

01. Juni 2017 – Regierungspräsidium gründete Projektbegleitkreis
Die Behörde möchte die Gemeinden und Institutionen an den Abstimmungsmaßnahmen zu den umfangreichen Bauabschnitten beteiligen. Damit soll ein soweit wie möglich reibungsloser Bauablauf für die Betroffenen ermöglicht werden. Pressemitteilung. Die Vertreter des Regierungspräsidiums haben an diesem Abend erste Informationen zum Bauablauf und zum Bauzeitenplan gegeben.

 

2017 Abriss verschiedener Brücken geplant
Vorbereitungen zum Autobahnausbau laufen jetzt an. Da die neue Autobahn künftig doppelt so breit wird, sollen vorab kleinere Brücken abgerissen werden. Es handelt sich dabei um folgende Brücken die die A8 überqueren:
– die K4500-Brücke,
– die Verbindungsbrücke zur T+R Anlage PF-Ost
– die Brücke nördlich der Eisenbahn zwischen Eutingen und Niefern-Vorort.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Raststätte Pforzheim Enztal wird aufgegeben

Die Raststätte Pforzheim Enztal wird nach Angaben des Regierungspräsidiums Karlsruhe verlegt. Der Bereich der bisherigen Raststätte wird als Parkplatz (PWC) ausgebaut und erweitert. Hierzu ist jedoch eine ergänzende Planung notwendig. Als neuer Standort für die Raststätte ist nun der Parkplatz “Kämpfelbach” am Kämpfelbachviadukt vorgesehen, der dazu erweitert wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Flurbereinigungsbeschluss zum Ausbau der A8 Enztalquerung wurde am 08. Juni 2016 erlassen

Ab Herbst 2016 sollen die ersten Maßnahmen zum Ausbau A8 Enztalquerung umgesetzt werden. Hierzu ist es notwendig, dass der Bauherr umgehend über diese Flächen verfügen kann. Dazu bedient er sich eines Flurbereinigungsverfahrens. Das förmliche Verfahren wurde mit dem Flurbereinigungsbeschluss vom 08. Juni 2016 eröffnet. In den nächsten Wochen werden alle Eigentümer im Verfahrensgebiet durch Bekanntmachung in der PZ und BN sowie in den örtlichen Gemeindblättern eingeladen, einen Vorstand zu wählen.

Bitte prüfen sie an Hand der Gebietskarte, ob ihr Grundstück am Flurbereinigungsverfahren teilnimmt, dann werden sie künftig Teilnehmer sein.

Veröffentlicht unter Flurneuordnung | Hinterlasse einen Kommentar

Planfeststellungsbeschluss

Der Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau der A8 liegt vom 08.12.2014 bis einschließlich 22.12.2014 in Pforzheim, Niefern-Öschelbronn und Kieselbronn aus. Vertreter der LeiseA8 e. V. haben die Unterlagen geprüft. Es sind zwar verschiedene Verbesserungen eingeplant wie die Tieferlegung von Abschnitten bei Kieselbronn und südlich der Tank- und Rastanlage sowie verstärkter Einsatz von offenporigem Asphalt.     Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Leise A8 e.V. auf dem richtigen Weg

Die PZ berichtete am 20.07.2013 über den Baufortschritt an der A8 im Bereich Nöttingen und Mutschelbach. Dabei wird auch auf die Aktivitäten der Bürgerinitiativen eingegangen. Hierbei zeigt sich, dass wir mit unseren Forderungen im Bereich der Enztal-Senke auf dem richtigen Weg sind. Es ist weiterhin wichtig für die Anwohner im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens folgende Punkte einzufordern:

  • Absenkung der Gradiente
  • Lärmschutz, dem eine Verkehrsprognose für Güterverkehrsfahrzeuge über 2,8 to in der Nacht zwischen 22 und 6 Uhr bis zum Jahre bis 2030 zugrunde liegt
  • Lärmschutz der die Lärmquellen A8 , B10, Raststätte und Eisenbahn beinhaltet
Veröffentlicht unter Allgemein, Verein | Hinterlasse einen Kommentar